Grußwort

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Opernfreunde!

Sehr herzlich begrüße ich Sie auf unserer Webseite.

Die Pandemie hat uns nach wie vor im Griff und die Freude, dass im September 2020 die Spielzeit erfolgsversprechend startete, währte nicht lange. Sie musste der Hoffnung weichen, dass der Spielbetrieb bald wieder aufgenommen werden kann und das Staatstheater seine Pforten wieder öffnen darf. Diese Hoffnung bleibt und wir üben uns weiterhin tapfer in Geduld!

Hinter den Kulissen arbeiten die Künstlerinnen und Künstler wie gewohnt weiter für den Moment, in dem sich der Vorhang wieder hebt. Und stellen währenddessen viele kreative Beiträge in den digitalen Fundus, die die Wartezeit verkürzen sollen und uns ein wenig mitnehmen in die vielfältige Welt des Staatstheaters.

Wir Opernfreunde sind ein Freundeskreis, den die Liebe zum Musiktheater verbindet. Dass wir in guten wie in schlechten Zeiten zusammenstehen und das Staatstheater fördern, haben wir zuletzt bewiesen, indem wir 70.000 € für freischaffende und freiberuflich tätige Künstlerinnen und Künstler gesammelt haben, deren Honorare durch die corona-bedingte Schließung ersatzlos weggefallen sind.

Außerdem liegt uns am Herzen, das kulturelle Leben hier vor Ort zu fördern: Wir vergeben Stipendien an junge Talente und fördern damit den künstlerischen Nachwuchs. Auch geben wir Finanzspritzen, um beispielsweise international beachtete Solisten in Nürnberg verpflichten zu können. In dieser Spielzeit ermöglichen wir unter anderem die authentische Barockproduktion von L’Orfeo, indem wir historische Instrumente bereitstellen, und die Besetzung der Rolle des Tamerlano in Vivaldis Oper „Bajazet“ durch den Countertenor David DQ Lee.

Als Opernfreunde haben wir immer wieder die Gelegenheit, hinter die Kulissen zu schauen und gemeinsam Solisten, Dramaturgen und Regisseure in ungezwungener Atmosphäre zu treffen.

Sollten Sie neugierig geworden sein, dann stöbern Sie noch etwas durch unsere Webseite oder kontaktieren Sie uns. Gerne laden wir Sie – falls es die jeweiligen Rahmenbedingungen erlauben – zum Schnuppern zu einer unserer Veranstaltungen ein.

Herzlich,

Ihr Ulli Kraft
Präsident